Herzlich Willkommen

******************************************* UPDATE ********************************************

 

Aufgrund der aktuellen Inzidenzzahlen lockern auch wir unsere Regeln wieder ein bisschen.

Das heißt für Sie: EINE Person hat nun wieder Zutritt zur Praxis und darf den Patienten begleiten. Leider ist eine Ausweitung dieser Regel aufgrund der engen Raumsituation in der Praxis nicht möglich. 

 

****************************** Vielen Dank für Ihr Verständnis! *********************************

*********************************** Liebe Patientenbesitzer *************************************

 

Aufgrund des aktuell stark erhöhten Patientenaufkommens, kann es vorkommen, dass wir teilweise telefonisch nur schwer erreichbar sind. Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail mit Ihrem Anliegen, dann rufen wir Sie schnellstmöglich zurück. 

 

Außerdem haben wir uns aktuell dazu entschlossen leider keine neuen Kunden mehr aufzunehmen. Nur so ist es uns möglich, die Versorgung unserer (oft chronisch kranker) Stammpatienten auch weiterhin auf dem Niveau, das wir anbieten möchten, gewährleisten zu können.

 

****************************** Vielen Dank für Ihr Verständnis! *********************************

Liebe Patientenbesitzer,

 

In Anbetracht der seit Wochen steigenden Corona-Zahlen und dem verschärften Lockdown, der ab Mittwoch, den 16.12.20 behördlich vorgeschrieben ist, müssen auch die vorbeugenden Corona-Schutzmaßnahmen in der Tierarztpraxis Langenzenn ausgeweitet werden, um auch weiterhin die Gesundheit von Patientenbesitzern und Tieren, aber auch der unserer Mitarbeiter wirkungsvoll zu schützen.

 

Daher gelten ab Mittwoch, den 16.12.20 folgende Regeln für Ihren Besuch bei uns:

 

  • Bitte rufen Sie vor jedem Besuch unserer Praxis unter 09101 9662 an (wenn nicht bereits ein Termin vereinbart wurde), auch wenn Sie nur Medikamente benötigen. Nur so können wir ein unnötig hohes Menschenaufkommen bzw. unnötige Anfahrten vermeiden.

 

  • Bitte kommen Sie, wenn möglich, mit dem Auto zur Praxis, um Wartezeiten dort zu verbringen. Wenn Sie ohne Auto anreisen und die Wartezeit aufgrund schlechter Witterung im Wartezimmer verbringen müssen, behalten Sie bitte durchgehend ihre Mund-Nasen-Bedeckung auf. Falls möglich, warten Sie bitte in ihrem Auto oder im Freien.

 

  • Falls das Betreten der Praxisräume notwendig sein sollte, werden unsere Mitarbeiter Sie dazu anhalten, Ihren Mund-Nasen-Schutz korrekt zu tragen und Ihnen ein Händedesinfektionsmittel anbieten.

 

  • Ab Mittwoch, den 16.12.20 ist der Zutritt zu den Behandlungsräumen für Patientenbesitzer bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Wir nehmen Ihr Tier gerne am Eingang in Empfang und besprechen alles Nötige mit Ihnen im Freien.

 

  • Medikamentenbestellungen werden – nach telefonischer Vorbestellung – wie gewohnt in einer Box vor der Praxis für Sie bereitgelegt.

 

  • Bitte bezahlen Sie nach Möglichkeit die Kosten der Behandlung und/oder Medikamente direkt vor Ort (kontaktlos) per EC-Karte.

 

  • Wie bisher auch werden wir ab Mittwoch, den 16.12.20 keine Termine für aufschiebbare und/oder Routineuntersuchungen vereinbaren können. Wir beschränken uns auf die Behandlung akut bzw. chronisch kranker Tiere.

 

  • Falls Sie Ihren vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können oder wollen, möchten wir Sie bitten diesen telefonisch unter 09101 9662 oder per Mail an mail@tierarztpraxis-langenzenn.de im Vorfeld abzusagen, damit wir diesen für andere Patienten freigeben können.

 

Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Hygieneregeln zum Schutz vor Infektionen:

 

èHalten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand – drehen Sie sich am besten weg. Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen.

 

èVermeiden Sie Berührungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen. Wir sind nicht unhöflich, sondern umsichtig, daher verzichten wir auf das Händeschütteln und schenken Ihnen dafür ein Lächeln 😊

 

èWaschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife! (Desinfektionsmittel sind nicht besser als Händewaschen und daher nicht nötig!)

Vor allem nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten, Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, vor dem Essen und nach dem Toilettengang!

 

èHalten Sie die Hände vom Gesicht fern, vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

 

èTeilen Sie Gegenstände, die Sie mit Ihrem Mund berühren, wie z.B. Tassen oder Flaschen sowie Geschirr, Handtücher oder Stifte nicht mit anderen Personen.

 

èHalten Sie Abstand zu erkrankten Personen (ca. 1 – 2 Meter).

 

Sollten Sie zu einer der folgenden Personengruppen gehören, möchten wir Sie ausdrücklich darum bitten zu Hause zu bleiben und weder zu uns in die Praxis zu kommen, noch andere öffentliche Orte aufzusuchen:

 

Sie sind innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekehrt (Stand: 15.03.2020):

·        Italien

·        Iran

·        China: Provinz Hubei

·        Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do

·        Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)

·        Österreich: Tirol

·        Spanien: Madrid

·        USA: Kalifornien, Washington, New York

 

Sie fühlen sich krank oder haben folgende Symptome:

·        Fieber

·        Husten

·        Kurzatmigkeit

·        Muskel/Gelenkschmerzen

·        Halsschmerzen

·        Kopfschmerzen

·        Übelkeit/Erbrechen

·        Verstopfte Nase

·        Durchfall

 

Sie gehören zur Risikogruppe für schwere Verläufe:

·        ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko für schweren Verlauf ab etwa 50–60 Jahren)

·        Raucher

·        Schwangere

·        Personen mit bestimmten Vorerkrankungen:

·        des Herzens (z.B. koronare Herzerkrankung),

·        der Lunge (z.B. Asthma, chronische Bronchitis),

·        Patienten mit chronischen Lebererkrankungen

·        Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)

·        Patienten mit einer Krebserkrankung

·        Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z. B. Cortison)

 

Und noch eine wichtige Information:

Entsprechend der Angaben der Welttiergesundheitsorganisation (OIE) gibt es derzeit weder Hinweise darauf, dass Haustiere mit dem COVID-19-Virus infiziert werden können, noch Haustiere eine Infektionsquelle für Menschen sein könnten.

 

Nähere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie hier:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns Sie bei uns in der Praxis begrüßen zu dürfen.

Ihr Team der Tierarztpraxis Langenzenn

 

 

Informationsquelle: BZgA

 

 

 ***********************************************************************************************

 

 

Liebe Patientenbesitzer,

 

 

unser Umbau ist nun endlich abgeschlossen und wir freuen uns sehr Sie in unserer neuen/alten Praxis begrüßen zu dürfen. 

 

Wir haben den vorhandenen Platz gut genutzt und 2 weitere Behandlungsräume geschaffen. Ein kleiner (das ehemalige Wartezimmer) für unsere Infusionspatienten und ein größerer im Untergeschoss, wo hauptsächlich Ultraschalluntersuchungen durchgeführt werden. 

 

Viele von Ihnen haben sicherlich auch bereits meine zwei lieben Kolleginnen Fr. Müller und Fr. Mielsch kennengelernt, die mich seit diesem Jahr vor allem vormittags in der Praxis unterstützen.

 

Aktuelle Fotos von allen Mitarbeitern und der Praxis nach dem Umbau finden Sie unter "Eindrücke". 

 

Vielen Dank nochmals an alle für Ihr Verständnis und Ihre Geduld während des Umbaus und die vielen lieben Worten zur gelungenen Renovierung.

 

Ihr Team der Tierarztpraxis Langenzenn